Isola della Scala

 

Isola della Scala, seit 1991 unsere italienische Partnergemeinde, hat ihre geographische Heimat in der norditalienischen Provinz Verona, die zur Region Venetien gehört. Die Entfernung nach Verona beträgt ca. 20 km.

Die wechselhafte Geschichte von Isola della Scala berichtet bereits über eine Besiedlung in der Bronzezeit, die Römer passierten die Gemeinde an der kaiserlich, strategisch wichtigen Straße Via Claudia Augusta, welche die römischen Legionäre vom Po bis zur Donau führte.

Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt entstanden unter dem Einfluss der Venezianer, Franzosen und Österreicher. Der Ortsname geht zurück auf die einflussreiche Familie della Scala zurück, die auch als Dynastie der Scaligeri bzw. Skaliger in die Geschichte eingegangen ist. Sie herrschte dort seit dem 13. Jahrhundert. Das Wahrzeichen der Stadt ist der „Torre Scaligera“ aus dem 14. Jahrhundert. Ab dem 15. Jahrhundert war auch Isola della Scala Teil der Republik Venedig. 

Isola della Scala zählt heute ca. 11.500 Einwohner. Sie wird auch als die Stadt des Reises bezeichnet. Das heutige isolanische Reisanbaugebiet, auch Veroneser Tiefebene genannt, war ursprünglich eine Sumpflandschaft, welche im 17. Jahrhundert zum Reisanbau kultiviert wurde. Die stattlichen Reisfelder und das reisproduzierende und –verarbeitende Gewerbe brachten der Stadt wirtschaftlichen Aufschwung.

In den zahlreichen Restaurants von Isola della Scala, der „Città del Riso“, spielt der Risotto die Hauptrolle und er wird in den verschiedensten Zubereitungsarten serviert.

Mitte September findet die Reisernte statt und im Anschluss daran das jährliche mehrwöchige Reisfest. Dieses Ereignis, in Verbindung mit einer regionalen Gewerbeschau, zeigt dem Festbesucher die bedeutungsvolle Wirtschaftskraft des lokalen Reisanbaus.

Zahlreiche Veranstaltungen, sowohl in lukullischer Form mit der bekannten Reissorte „Vialone Nano“, als auch mit Veranstaltungen im sportlichen und kulturellen Bereich veranlassen unzählige Besucher, täglich die Reismesse „Fiera del Riso“ zu besuchen. Im Jahre 2012 wurden dabei über eine Million Portionen Risotto ausgegeben.

Auch unser Verein ist jährlich am Hauptwochenende mit einer Delegation präsent und beteiligt sich am großen Festumzug, an dem auch noch die wenigen verbliebenen Reisfrauen (Mondinen) teilnehmen.

Sehenswürdigkeiten aus Isola della Scala

 

 

 

„Fiera del Riso“

 

Für weitere Informationen: http://www.comune.isoladellascala.vr.it

                                           https://www.fieradelriso.it/

 

1137total visits,1visits today