Partnerschaftstreffen in Isola 2018

Viva il gemellaggio – es lebe die Partnerschaft

„Partnerschaftstreffen in Isola della Scala“

„Partnerschaftsfest in Isola 2018“

Wir, die Mitglieder des Deutsch-Italienischen Freundeskreises Budenheim, haben uns schon lange auf die diesjährige Reise in die Partnergemeinde Isola della Scala gefreut. Mit fast 30 Teilnehmern trafen wir uns an Himmelfahrt, um die Viertagesfahrt anzutreten.

 

 

 

„Stadtführung Sterzing“

Eine traditionelle Frühstückspause, der Besuch des Museums der Augsburger Puppenkiste, eine Übernachtung und eine Stadtführung in Sterzing trugen zu einer entspannten Anreise nach Isola della Scala bei.

„Parco Budenheim neues Schild Einweihung“ Bürgermeister Rainer Becker und Stefano Canazza.“

Gleich nach dem herzlichen Empfang der Budenheimer Delegation durch die Isolaner Gastgeber am Parco Budenheim gab es einen besonderen Moment. Der nach der Partnergemeinde Budenheim benannte Park erhielt ein neu gestaltetes Namensschild. Die Bürgermeister beider Gemeinden, Stefano Canazza und Rainer Becker, betonten, dass die 814 Kilometer zwischen Isola und Budenheim nur eine räumliche Distanz sind. Im Herzen sind sich die Freunde aus beiden Orten immer sehr nahe.

„Stimmungsabend“

Zum Begrüßungsabend trafen sich alle Teilnehmer bei „Zio Michele“, einem idyllisch an einem See mit Palmen gelegenen Bauernhof mit großem Ausflugslokal. Dort wartete eine gelungene Überraschung auf uns: Koch Mario stand bereit, um für die über 100 Teilnehmer eine köstliche Pasta Bolognese zuzubereiten. Wir wiederum trugen mit Bier aus Ebersheim und Grillsteaks und Bratwürsten zum guten Gelingen des deutsch-italienischen Abends bei. Ein Musik-Duo sorgte mit beiderseitig beliebten italienischen Schlagern schnell für gute Laune. Der Isolaner Bürgermeister Stefano Canazza führte eine Polonäse durch den Saal an. Danach tanzten und sangen wir gemeinsam. Dieser Abend verging wie im Flug.

„Schule in Isola della Scala“

Der nächste Morgen stand im Zeichen der Familien. Jahrelange Freundschaften wurden vertieft, viele neue persönliche Kontakte entstanden. In diesem Jahr lernten wir viele neue Mitglieder in unserem Partnerverein kennen. Dies war sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass unsere Freunde in diesem Jahr einen großen Deutsch-Kurs für Mitglieder und neue Interessenten organisiert haben.

 

„Castello Scaligero Soave“

Am Nachmittag stand ein Ausflug nach Soave auf dem Programm. Die Gegend ist als Weinanbaugebiet bekannt, dessen Namensgeber der Ort Soave ist. Bei strahlendem Sonnenschein besichtigten wir das auf einem Hügel thronende Schloss von Soave. Das im Mittelalter auf den Resten einer römischen Festung erbaute Schloss wurde durch die Skaliger-Fürsten weiter ausgebaut. Nach dem Passieren von drei Innenhöfen und der Besichtigung ehemaliger Wohnräume gelangten wir  über einen Wehrgang auf den imposanten Turm. Die Aussicht auf den Ort Soave und die umliegenden Weinberge war einfach traumhaft. Der Spaziergang endete im Ort Soave, hinter dessen geschlossenem Mauerring sich ein bezaubernder Ortskern verbirgt.

„Weingut Rocca Sveva“

Natürlich hatten unsere italienischen Gastgeber auch den Besuch eines Weingutes eingeplant. Auf dem Weingut „Rocca Sveva“ werden die Vorzeigeweine einer traditionsreichen Winzergenossenschaft produziert, vermarktet und im über 2000 Quadratmeter großen beeindruckenden Gewölbekeller präsentiert.

 

 

 

 

 

„Partnerschaftsabend“

Am Abend luden uns unsere Freunde in das angeschlossene Weinrestaurant „Locanda del Borgo“ zum offiziellen Teil des Partnerschaftstreffens ein. An festlich gedeckten Tischen wurde uns ein ausgezeichnetes Menü serviert und mit den passenden Weinen abgerundet.

 

„AGIT Präsident Simone Colato“

Simone Colato, Präsident des Partnervereins AGIT, begrüßte alle Gäste sehr herzlich. Für die Isolaner ist es immer eine große Freude, die Freunde aus Budenheim zu Gast zu haben. Die traditionellen, jährlich stattfindenden  Partnerschaftsfeste sind der Höhepunkt der Vereinsaktivitäten und Ausdruck der engen Freundschaft zwischen den Partnerschaftsvereinen AGIT und DIF. Simone Colato ließ das vergangene Jahr Revue passieren. So erhielten die Budenheimer Freunde eine detaillierte Vorstellung vom Vereinsleben der Freunde. Die Mitglieder des  AGIT sind im September eines jeden Jahres auf dem Reisfest für vier Wochen im Einsatzmarathon, um an ihrem Stand Bier aus der Ebersheimer Rheinhessen- Brauerei zu verkaufen. Der Erlös dient der Finanzierung des Vereinslebens. Der Austausch von Delegationen zum Reisfest und zum Budenheimer Straßenfest ist selbstverständlicher Teil der Partnerschaft. Als Verein unterstützt der AGIT unter anderem die Feriengestaltung an Schulen mit dem Schwerpunkt der Verbindung zu Deutschland. Damit sollen auch  junge Leute für die Partnerschaft gewonnen werden.

„DIF Präsident Claus Berg“

Claus Berg, Vorsitzender des DIF, bedankte sich für die Einladung und das sehr schöne Treffen. Die bestehenden und die neuen Freundschaften sind das Fundament einer funktionierenden Partnerschaft. Als Deutsch-italienischer Freundeskreis Budenheim sehen wir unsere Aufgabe gerade darin, diese gelebte Partnerschaft zu fördern und weiter zu entwickeln. Wir sind sehr dankbar, dass der AGIT jedes Jahr den Stand des DIF am Straßenfest tatkräftig unterstützt. Claus Berg lud die Isolaner Freunde ein, im Jahr 2019 wieder nach Budenheim zu kommen.

Lidia Perbellini, Beisitzerin im Gemeinderat von Isola, überbrachte die Grüße der Kommune und ließ die Partnerschaft hochleben.

 

 

 

 

„Bürgermeister Rainer Becker“ Budenheim

Der Budenheimer Bürgermeister Rainer Becker würdigte die langjährige Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden und Vereinen und unterstrich deren Bedeutung für die Verwirklichung des europäischen Gedankens. Für das Budenheimer Blütenhaus richtete Blütenkönigin Daniela ein freundliches Grußwort an die Teilnehmer. Danach wechselten zahlreiche schöne Geschenke die Hände. Zum  Ausklang des Abends gab es eine kunstvoll gestaltete Torte, auf der der „Torre Scaligera“ in Isola und unser Lennebergturm abgebildet waren.

„Gottesdienst“

Den Sonntagvormittag verbrachten wir individuell mit unseren jeweiligen Partnern. Danach nahmen wir mit unseren Gastgebern traditionell am Gottesdienst teil. Pfarrer Don Roberto Bianchini ließ es sich nicht nehmen, die  Gäste aus Budenheim persönlich zu begrüßen. Rainer Becker wurde die Möglichkeit eingeräumt, ein letztes offizielles Grußwort in Isola della Scala als Budenheimer Bürgermeister zu sprechen. Er betonte, dass ihm die Freundschaft zwischen beiden Gemeinden und ihren Bewohnern immer eine Herzensangelegenheit war und sein wird.

An dieser Stelle möchten wir zum Ausdruck bringen, dass der DIF Budenheim und der AGIT Isola della Scala sehr zu schätzen wissen, welche Impulse und welche Unterstützung und Förderung Rainer Becker dieser Partnerschaft gegeben hat.

Das Mittagessen nahmen wir in Verona im Restaurant „Ca Scapin“ ein. Dort verbrachten wir einen gemütlichen Nachmittag. Wer wollte, konnte noch einmal das Tanzbein schwingen.

„Zum Abschiedsabend noch eine kleine Überraschung“

Schon war wieder der letzte gemeinsame Abend dieser Besuchsreise angebrochen, den wir mit unseren Freunden genossen.

Am  Montagmorgen verabschiedeten wir uns von unseren Gastgebern am Parco Budenheim mit vielen Dankesworten. Wir luden sie noch mal herzlich nach Budenheim ein und tauschten viele Abschiedsküsschen .

„Abschied“

Wir möchten uns bei den Organisatoren und Mitgestaltern dieser schönen Reise sowie beim Busunternehmen Armin Goldbach für den ausgezeichneten Service bedanken. Und natürlich ein ganz herzliches „Mille Grazie“ an unsere, uns immer nahen italienischen Freunde.

Bericht „Elke Peters“ 2.Vorsitzende

 

Total Page Visits: 11462 - Today Page Visits: 2