2022 „Italienisches Flair im Doppelpack und eine Zugabe“

DIF-Ausflug-Kloster-Eibingen

„DIF Budenheim traf sich zum Ausflug und zum Filmabend“

Der Vorstand des Deutsch-Italienischen Freundeskreises Budenheim-Isola della Scala  (DIF) hatte alle Mitglieder zu gleich zwei Sommerveranstaltungen eingeladen.Am Freitag, den 12. August 2022, fand ein Halbtagesausflug statt, und eine Woche später gab es den traditionellen Freilichtkinoabend.

Ziel des Vereinsausfluges war die Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard, auch Kloster Eibingen genannt. Der Vereinsvorsitzende Claus Berg begrüßte 35 Mitglieder und besonders herzlich zwei Freunde aus Isola della Scala.

Am Mittag startete die Gruppe per Reisebus zur Abtei. Sie liegt oberhalb von Rüdesheim am Rhein, mitten in den Weinbergen und gehört zum Bistum Limburg. Seit 2002 ist die Abtei Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal.

Dort angekommen galt das Interesse der nun schon historischen Anlage über dem Rheintal. Zwei Stunden Aufenthalt boten Gelegenheit, sich im Informationszentrum über die Geschichte und über das Klosterleben zu informieren und die Kirche der Abtei St. Hildegard zu besichtigen.

Die Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut und ist das Nachfolgekloster der beiden von der heiligen Hildegard in den Jahren 1148 und 1165 gegründeten Klöster Rupertsberg und Eibingen. Die Ordensfrauen leben noch heute nach den Regeln des heiligen Benedikt. Sie verbinden Gebet und Arbeit, Gemeinschaftsleben und Einsamkeit zu einem guten Miteinander.

Das Klostercafé bot für eine Pause eine gute Auswahl an Kaffee und Kuchen an. Zum Stöbern und Kaufen lud der große Klosterladen mit seinem vielfältigen Angebot ein. 

 

 

 

An diesem Tag meinte es die Sonne wieder besonders gut, was die meisten Teilnehmer nicht davon abhielt, durch die Weinberge hinab zum Weingut Magdalenenhof zu spazieren. Die Terrasse bot viel Platz und ein grandioses Panorama über das Tal und Rheinhessen bis hin zum Donnersberg. Dazu ein Gläschen Sekt und es kamen fast Urlaubsgefühle wie in der Toskana auf.

Bei Speis und Trank verging ein vergnüglicher Nachmittag schnell, der allen Teilnehmern  sehr gut gefiel.

Dank gebührt Armin Goldbach für die angenehme und sichere Fahrt.

 

 

 

Gleich eine Woche später kamen wieder italienische Momente auf. Der traditionelle Filmabend fand im Garten der Pankratiuskirche statt. Die rund 40 Teilnehmer des DIF und des Fördervereins Pankratiuskirche Budenheim versammelten sich an einer langen Tafel aus Biertischgarnituren. Bei geselligen Gesprächen ließen sich alle die mitgebrachten Speisen schmecken. Der Förderverein bot die Getränke zum Verkauf an, mit dessen Erlös die Vereinsarbeit unterstützt wird. Der Vorsitzende des DIF Claus Berg bedankte sich ganz herzlich bei der Vorsitzenden des Fördervereins Pankratiuskirche Maria Viviani für die Unterstützung bei der Durchführung der Veranstaltung.

Den Mittelpunkt des Abends bildete natürlich der Film bei Einbruch der Dunkelheit. Gezeigt wurde die italienische Filmkomödie  „Willkommen im Süden“ mit dem Originaltitel: „Benvenuti al Sud“ aus dem Jahr 2010 von Luca Miniero.

Der Film kam bestens an und brachte auch dank seiner gekonnten Umsetzung ins Deutsche bis zum Abspann alle zum Lachen und auch zum Nachdenken. 

 

 

Und um die Spannung hoch zu halten plant der DIF nun noch einen Busausflug am 2. Oktober 2022 nach Maria Laach, zu dem alle Mitglieder und natürlich auch Gäste gern willkommen sind.

Bericht: Elke Peters

 

 

 

Total Page Visits: 1740 - Today Page Visits: 3