Partnerschaftstreffen 2017 in Budenheim

Partnerschaftstreffen 2017

Am 12. Mai 2017 war es wieder soweit. Das jährliche Treffen zwischen dem Deutsch-Italienischen Freundeskreis Budenheim DIF und dem Partnerverein AGIT aus Isola della Scala fand in diesem Jahr in Budenheim statt. Bei Ankunft der italienischen Gäste an der Waldsporthalle war die Freude auf beiden Seiten riesengroß. Hunderte Küsschen und Umarmungen wurden ausgetauscht. Auch die Teilnehmer, die zum ersten Mal nach Budenheim kamen, wurden gleich herzlich aufgenommen.

Der erste Abend stand ganz im Zeichen der „Familien auf Zeit“. Natürlich gab es viel zu erzählen und zu berichten: Neuigkeiten über Familie, gemeinsame Freunde, Beruf, Verein und Gemeinde.

Am Samstag stand ein Ausflug nach Frankfurt auf dem Programm. Die imposante Skyline der Stadt war schon von weitem sichtbar und steigerte die Vorfreude auf eine Erkundungstour durch die Mainmetropole. Eine italienischsprachige Stadtführerin begleitete die Isolaner auf einer Zeitreise von Karl dem Großen bis zum heutigen Zentrum der Wirtschaftsregion Rhein-Main. Vom Eisernen Steg aus war die Skyline zum Greifen nah und wurde zum begehrtesten Fotomotiv. Wer im Vorfeld dachte, dass Frankfurt für die Budenheimer nichts Neues mehr zu bieten hat, der hatte weit gefehlt. Frankfurt Historisch & Heute, der Stadtführer zeigte und erzählte viel Wissenswertes und Spannendes und begeisterte die Gruppe. Nach einem Spaziergang auf dem Römer blieb noch Zeit für Erkundungen auf eigene Faust.

Was darf bei einem Aufenthalt in Frankfurt nicht fehlen? Natürlich der Eppelwoi. So ging es zum Abendessen nach Seckbach „Zum Rad“. Der typische Charakter des Apfelweinlokals, der Eppelwoi selbst und das rustikale Essen boten den Rahmen für einen wunderschönen Abend. Die Stimmung war prächtig, es wurde viel erzählt und gemeinsam gelacht.

Am Sonntagvormittag besuchten die Gäste aus Isola traditionell den Gottesdienst in der Budenheimer Dreifaltigkeitskirche, dort wurden sie von Pater Jakob Thanniyil begrüßt.

Danach fuhren die Teilnehmer beider Vereine nach Mainz auf die Laubenheimer Höhe. Dort strahlte die Sonne und es bot sich ein traumhafter Blick über die Weinberge, den Rhein und Mainz bis nach Frankfurt. In entspannter Atmosphäre und bei einem Gläschen Sekt wurden der Ausblick und die warmen Sonnenstrahlen genossen. Das neu gewählte Budenheimer Blütenhaus erschien und zog sogleich die bewundernden Blicke auf sich. Natürlich wollten alle Freunde aus Isola ein Erinnerungsfoto mit der Blütenkönigin Daniela I. und ihren beiden Prinzessinnen Laura und Victoria mit nach Hause nehmen.

 

Die Weinscheune des Hofguts Laubenheimer Höhe war festlich eingedeckt und ideal für ein würdiges Partnerschaftsfest. Zunächst lockte ein reichhaltiges und schmackhaftes Buffet und verführte dazu, doch etwas mehr als gewöhnlich zu probieren.

Den offiziellen Teil des Nachmittags eröffnete der DIF-Vorsitzende Claus Berg. Er beglückwünschte den neu gewählten Vorstand des AGIT mit seinem Präsidenten Simone Colato. Claus Berg freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neu gewählten Vorstand. Dem nach 12 Jahren ausgeschiedenen Präsidenten des AGIT Federico Formigaro dankte er für seinen geleisteten Beitrag zum Gelingen der Partnerschaft.

Claus Berg erinnerte kurz an die sehr schöne Partnerschaftsreise im vergangenen Jahr nach Isola della Scala. Die DIF-Mitglieder erwarten nun wieder eine Delegation aus Isola zum Budenheimer Straßenfest im August. Das originale Risotto all ’Isolana ist seit Jahren eine Bereicherung für diese Veranstaltung. Im Gegenzug wird eine Gruppe Budenheimer Freunde im September nach Isola zum Reisfest reisen. Der Vereinsvorsitzende wünscht sich, dass diese Partnerschaft noch lange so aktiv gelebt wird.

Simone Colato, der neu gewählte Präsident des Partnervereins AGIT, überbrachte die Grüße seines Vorgängers Federico Formigaro und stellte seine neuen Vorstandskollegen vor. Viele der jetzigen Vorstandsmitglieder sind den Budenheimer Freunden schon lange bekannt, darunter Luciano Bressan, der mit seiner langjährigen Erfahrung eine entscheidende Stütze des AGIT ist.

Simone Colato blickte kurz auf die Anfänge der Partnerschaft zurück. Während die Teilnehmer an den ersten Austauschen noch nicht wussten, was sie in Budenheim erwartet, sie zu ihnen unbekannten Familien reisten und skeptisch waren wegen der sprachlichen Hürden, so kommen sie heute völlig entspannt und voller Vorfreude zu ihren Gastgebern. Die erste Reise fand mit privaten PKWs statt, später waren es in den Anfangsjahren sogar so viele Teilnehmer, dass zwei Busse gebraucht wurden. Ein Bus war voller junger Leute -dies hat sich leider verändert. Es gestaltet sich momentan schwierig, mehr Nachwuchs für den Verein zu gewinnen. Darauf sollte aber in der Zukunft verstärkt von beiden Vereinen hingearbeitet werden. Ein Beitrag dazu war der Empfang von 80 Jugendlichen aus Isola Ende vergangenen Jahres in Budenheim. Der Präsident dankte dem Bürgermeister Rainer Becker und den Freunden vom DIF für deren Unterstützung bei der Realisierung dieser Reise. Solche Ereignisse werden sicher in der Zukunft Früchte tragen.
Angesichts des Bestrebens einiger Kräfte, wieder Mauern zwischen den Völkern in Europa zu errichten, wachse die Bedeutung einer wirklich gelebten und funktionierenden Partnerschaft. Es komme darauf an, gleichberechtigt wie Brüder zu leben, neugierig auf andere zu sein und eine Verständigung zwischen den Völkern herzustellen. DIF und AGIT können stolz darauf sein, dass ihre Mitglieder mit dem Herzen dabei sind und es ihnen gelingt, ihre Freundschaft „frisch“ zu halten.

Lidia Perbellini, im vergangenen Jahr in den Gemeinderat gewählt und dort für die Partnerschaftsarbeit zuständig, überbrachte die Grüße des Bürgermeisters von Isola della Scala Stefano Canazza. Lidia Perbellini ist gern nach Budenheim gekommen und hat mit den deutschen Freunden wunderbare Momente geteilt. Die privaten Freundschaften bauen die Brücken zwischen den verschiedenen Kulturen. Sie hofft, im Herbst viele Partner aus Budenheim zum Reisfest in Isola della Scala begrüßen zu können. Zum Schluss ihrer Rede ließ sie die Partnerschaft hoch leben.

Blütenkönigin Daniela I. bedankte sich im Namen des Blütenhauses für die Einladung zum Partnerschaftsfest und hieß die Gäste aus Isola della Scala herzlich willkommen. Charmant meisterte das neu gewählte Blütenhaus seinen ersten Auftritt vor einem größeren Publikum.

Der Budenheimer Bürgermeister Rainer Becker dankte den Anwesenden für ihre Teilnahme an diesem Fest und dafür, dass sie der Partnerschaft Leben verleihen. Europa bestehe nicht nur aus Brüssel und Institutionen, sondern Europa finde hier statt. Diese Partnerschaft sei eine kleine Zelle und viele kleine Zellen bilden einen Körper. Dies gebe uns Hoffnung im gegenwärtigen Europa. Gleiches Geld, offene Grenzen, über 70 Jahre Frieden und Freiheit – dieses Europa gelte es zu erhalten. Deshalb sein Aufruf: Arbeitet weiter an der Partnerschaft!

Rainer Becker überreichte ein Präsent der Gemeinde Budenheim an den DIF, um die Partnerschaftsarbeit zu unterstützen. Danach wurden weitere Geschenke ausgetauscht. Besonders bewundert wurde eine Decke, in deren Mitte die junge Künstlerin Gina Faccioli aus Isola die Wahrzeichen beider Gemeinden, den Lennebergturm und den Torre Scaligera, gemalt hat. Die Teilnehmer ließen schließlich den Sonntagabend in Familien oder kleinen Gruppen ausklingen.

Am Montag früh hieß es dann schon wieder Abschied nehmen. Ein tolles Partnerschaftstreffen ging zu Ende, gar wurde die eine oder andere Träne verdrückt. Alle freuen sich schon auf das nächste Zusammentreffen.

 

Elke Peters

 

929total visits,2visits today